kaernten-wappen
wappen_f
Einsätze 2017 / 2018

Brandeinsatz am Zwickenberg 15.01.2017

Am Sonntag, dem 15. Jänner 2017 gegen 07:45 Uhr kam es bei einem landwirtschaftlichen Nebengebäude in Zwickenberg in der Gemeinde Oberdrauburg aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand.

Dabei wurde der im Gebäude untergestellte PKW des 43-jährigen Besitzers total zerstört. Das Feuer griff auch auf die angrenzende Scheune über und zerstörte die darin gelagerte Heuernte. Die im angrenzenden Stall untergebrachten 18 Schafe konnten vom Besitzer noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden. Besonders gefährlich war der Einsatz für die Feuerwehren, da auch eine Autowerkstatt im Gebäude untergebracht ist, wo mehre Gasflaschen gelagert waren. Die Gasflaschen mussten von den Einsatzkräften gekühlt werden.

Die 8 Feuerwehren des Abschnittes Oberes Drautal standen mit insgesamt 148 Kräften im Einsatz und konnten ein Übergreifen der Flammen auf den angrenzenden Wald verhindern.

Der Schaden zum Nachteil des 43-Jährigen Landwirtes steht zurzeit noch nicht fest.

Quelle: © LPD Kärnten; Bilder: © privat/Hopfgartner Josef FF - Hauzendorf

IMG-20170115-WA0003_resized IMG-20170115-WA0002_resized
IMG-20170115-WA0001_resized IMG-20170115-WA0004_resized
IMG-20170115-WA0005_resized
IMG-20170115-WA0006_resized
IMG-20170115-WA0000_resized
IMG-20170115-WA0009_resized

Brandeinsatz Greifenburg Hauptstraße 350

Am 08.04.2017 um 03:22 Uhr wurde Sirenenalarm für FF - Hauzendorf Alarmstufe 1 ausgelöst. Einsatzort: Greifenburg Hauptstraße 350. Durch das rasche Eingreifen konnte der Bewohner unbeschadet von unseren Kameraden gerettet werden. Auslöser des Einsatzes war eine vergessene Pizza im E - Herd. Der Wohnblock wurde mittels Druckbelüfter rauchfrei gemacht.

Im Einsatz LF-A Hauzendorf mit 18 Mann, LF-A Bruggen, KLF Bruggen, T 4000 Greifenburg und T 1300 Greifenburg.

Verkehrsunfall am 11.04.2017

Am 11.04.2017 um 19:56 Uhr wurde Sirenenalarm für FF Hauzendorf Alarmstufe 2 ausgelöst. Einsatzort: Weneberg Gem. Greifenburg. Die verletzte Person wurde von den Kameraden der FF -Bruggen mit Hilfe vom Team des Rettungshubschraubers und Roten Kreuzes geborgen.

Im Einsatz LF-A Hauzendorf mit 13 Mann, LF- A Bruggen, KLF Bruggen, T4000 Greifenburg, T1300 Greifenburg, FF - Berg / Drau, FF - Dellach / Drau und FF Steinfeld.

Brandeinsatz 25.06.2017

Brandeinsatz in Gries - Gem.Greifenburg lt. Alarmierung LAWZ um 12:58 Uhr, Alarmstufe 1 für die Feuerwehren Hauzendorf, Greifenburg und Bruggen.

Ein Wanderer entdeckte im Wald ein Feuer, das durch Blitzschlag entstand. Die Ausbreitung war noch aufgrund des Niederschlages gering und konnte mittels HD - Rohr von T 4000 Greifenburg gelöscht werden.

Im Einsatz standen: LFA Hauzendorf, T 4000 Greifenburg, T1300 Greifenburg, MZF Greifenburg, LFA Bruggen und KLF Bruggen, sowie Pi Greifenburg. Bildmaterial: HBI Moritzer R.

IMG-20170625-WA0000
IMG-20170625-WA0002 IMG-20170625-WA0001

Schwerer Verkehrsunfall B – 100


Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am 02.09.2017 um ca. 07:30 Uhr auf der B 100 bei Strassenkilometer 69,0 Richtung Berg. Die Feuerwehren der Marktgemeinde Greifenburg wurden mittels Sirene um 07:36 Uhr alarmiert.
Ein Fahrzeug kam aus nicht geklärter Ursache von der B – 100 ab und stürzte über die Böschung in eine Baumgruppe. Die Verletzten Verkehrsteilnehmer wurden mittels RTW und Rettungshubschrauber in Krankenhäuser eingeliefert

.
Im Einsatz standen:
LFA Hauzendorf, LFA Bruggen, T 4000 Greifenburg, T1300 Greifenburg, MZF Greifenburg, SLF-A Lind im Drautal,
Weitere Einheiten:
Polizei, Rotes Kreuz, Rettungshubschauber, Straßenmeisterei Greifenburg. Bildmaterial: Bm Rauter Wolfgang

IMG_20170902_075139 IMG_20170902_075203

IMG_20170902_075127  IMG_20170902_075217
 IMG_20170902_083144  IMG_20170902_081840

Brandmeldealarm am 30.10.2017

Am 30.10.2017 um 11:01 Uhr wurden die Feuerwehren: Greifenburg, Bruggen und Hauzendorf über die LAWZ zu einen Brandeinsatz / AST 1 bei der Fa. WEISSENSEERHOLZ System Bau - Weissenseestraße 1alarmiert. Nach eintreffen der Einsatzkräfte wurde von den Mitarbeitern des Betriebes schon die Alarmanlage zurückgestellt. Es war somit ein Täuschungsalarm. Wir konnten wieder in`s Feuerwehrhaus einrücken.

Im Einsatz:

FF - Hauzendorf      - LFA    7 Mann 

FF - Bruggen         - LFA    5 Mann

FF- Greifenburg      - T 4000  5 Mann

Polizei              - 1 Fahrzeug

Einsatzbericht zu HQ30

IMG-20181101-WA0000

Die Bevölkerung der Gemeinde Greifenburg wurde in den letzten Tagen mit einem Hochwasser, welches statistisch gesehen nur alle 30 Jahre vorkommt, konfrontiert. Nachstehend sind der Abfluss des Pegels Dellach im Drautal sowie der zeitliche Verlauf über den Ablfuss in m³/sec. zu erkennen.

DellachOWF_dia1_Q

Quelle: https://info.ktn.gv.at/asp/hydro/daten/DellachOWF_dia1_Q.gif

Für die Feuerwehr Hauzendorf ergaben sich daraus 4 Einsätze.

Einsatz 1:

Datum: 29.10.2018 Dauer: 7.00 bis 12.00 Uhr. 

In der Bahnhofstrasse 159, wurde ein mobiler Hochwasserschutz errichtet. Mittels sogenannter Beton Legosteine und unter der Zuhilfenahme von schwerem Gerät der Fa. Winkler, konnten die Kameraden der  FF Hauzendorf diesen errichten.

IMG-20181030-WA0011

Einsatz 2:

Datum: 29.10.2018

Dauer: 13.00 bis 0.00 Uhr. 

Nachdem die Pegelstände stetig im Steigen waren, wurde ab 13.00 Uhr ein Einsatzzug zur Gefahrenabwehr im Feuerwehrhaus gebildet. Die Allgemeine Lage verschärfte sich um ca. 19.30 Uhr auf Grund der Windböen massiv.

IMG-20181029-WA0013

Nichts desto trotz beschlossen wir mittels Erkundungsfahrt zum nahegelegenen Mauthbach zu fahren. Dort angekommen konnten wir einen erhöhten Wasserstand sowie Rollgeräusche der Steine wahrnehmen. Des Weiteren fuhren wir zum Gehöft Elwitschger um die auf dem Weg gelegenen Wasserabläufe zu reinigen. Dabei versperrte ein vor dem LF-A zu liegen gekommene Fichte die Gemeindestrasse. Eine Bewohnerin der Emberger Alm welche gerade auf dem Weg ins Tal war, wurde ebenso eingeschlossen. Nachdem hier Gefahr in Verzug war, konnte an ein Aufarbeiten der Fichte nicht gedacht werden. Größtes Augenmerk wurde ab sofort an Mensch und Maschine gelegt. Es folgte die rasche Entscheidung, beim nahegelegenen Gehöft Amberger zu Flucht zu finden. Dort waren wir in Sicherheit! Nach einer kurzen Verschnaufpause, beschlossen wir zumindest eine Fahrspur freizumachen. Dies erfolgte unter ständiger Beobachtung der Gefahrenlage. Danach rückten wir auf Anordnung des Bürgermeisters in das Rüsthaus wieder ein.

Um ca. 22.00 Uhr war ein erneutes Ausrücken von Nöten. Das Gerinne nähe Familie Aigner drohte das Grundstück teilweise zu überfluten. Mittels professionellen und beherztem Einsatz konnten wir die Gefahrenstelle beseitigen.

Einsatz 3:

Datum: 30.10.2018 um 4.43 Uhr wurden wir mittels Sirenenalarm zum Gasthof Leitner in der Bahnhofstrasse alarmiert. Dort angekommen mussten wir mittels Tauchpumpe den Keller auspumpen. Um 9.00 Uhr konnten wir wieder in das Rüsthaus einrücken.
IMG-20181101-WA0001_resized

Einsatz 4:

Datum: 30.10.2018

Dauer: 14.30 bis 16.30 Uhr.

Aufgrund der mit Baumstämmen verklausten Verkehrswege im Bereich Amberg, wurden erneut die Kameraden gerufen.
IMG-20181030-WA0020

An dieser Stelle möchten wir uns besonders bei allen Bedanken die unbürokratisch und schnell mit den erforderlichen Maschinen und Geräten helfen konnten. Insbesondere möchten wir uns bei jedem einzelnen Kameraden für die geleistete Freizeit bedanken.       Ein Danke auch der Fa. Billa mit der Regionalleitung Fr. Burgstaller und dem Gasthof Leitner Greifenburg für die Verpflegung der Kameraden.

„Gut Heil und Vergelts Gott!“

Für die Kameradschaft der FF Hauzendorf.

Verfasser und Aufnahmen des Bildmaterial bekannt.

 

K640_20181029_152120
K640_20181029_152131
K640_20181030_070415
K640_20181029_152116
K640_20181030_070513 K640_20181030_070533
K640_20181030_070537
[FF - Hauzendorf] [Wir über uns] [Aktuelles] [Mitglieder] [Jugendfeuerwehr] [Übungsplan 2018] [Einsatzgerät] [Einsätze 2017 / 2018] [Übungen 2017 / 2018] [Festlichkeiten] [Geburtstage 2018] [Fotoalben] [Ausflug nach Tulln] [Zivilschutz-Alarmsignale] [TMB 32 Hinweise] [Steckbrief]